09.08.2018

veganfach: Der neue Treffpunkt für Einkäufer, Investoren und Food Scouts

Wenn die veganfach 2018 am 02. und 03. November ihre Türen öffnet, werden Trendscouts, Investoren und Einkäufer erneut auf ihre Kosten kommen. Denn die veganfach bietet ausstellenden Unternehmen die perfekte internationale Bühne, um sich und ihre Produkte Einkäufern, potenziellen Investoren und Privatanwendern zu präsentieren. Schon jetzt haben sich Unternehmen aus Brasilien, Bulgarien, Finnland, Italien, den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Spanien, der Tschechischen Republik und sogar aus Thailand für die veganfach 2018 angemeldet. Sie ist die einzige Publikums- und Fachmesse in Deutschland, auf der ausschließlich vegane Produkte präsentiert werden. Geöffnet ist sie sowohl für Fachbesucher aus Handel und Gastronomie als auch für Endverbraucher.

Neben den bekannten veganfach-Ausstellern wie alles-vegetarisch.de/AVE Absolute Vegan Empire, Axel Brinkhaus (Veggi Filata), Bedda, bianco di puro, Callowfit, Dr. Goerg, eco cosmetics, die Frankonia Schokoladenwerke, oder purefood und The Go Foods Company haben zahlreiche neue Unternehmen wie Ayluna Naturkosmetik, Harvest Moon c/o Whollees, PUR Bio, Topas (Wheaty) und Vepura ihre Teilnahme bestätigt.

veganfach entwickelt sich zum Treffpunkt für Investoren und Food Scouts
Erstmals vertreten ist auch ecodemy. Das Unternehmen hat eine Fernschule für Aus- und Weiterbildungen rund um die vegane Ernährung ins Leben gerufen. Vegane Schokokreationen entwickelt die Firma ‚Das Bernsteinzimmer‘ und zeigt diese im November auch auf der veganfach 2018. Vegane Produkte für Tiere präsentiert Vierglück und auch die Mag Mo GmbH, ein Startup-Unternehmen aus Bonn nutzt die Messe, um seine Produkte einem breiten Publikum vorzustellen. Insbesondere für Startups hat sich die veganfach als ideale Präsentationsplattform erwiesen. Denn sie entwickelt sich zunehmend zum Treffpunkt für Investoren und Food Scouts. Einkäufer finden hier neue Produkte, die noch nicht im Supermarkt vertreten sind und nutzen die Kölner Messe, um nach neuen Produkten zu suchen, die sie in ihr Portfolio aufnehmen können. Und auch Investoren haben den boomenden Markt für vegane Produkte für sich entdeckt und suchen auch auf der veganfach nach Gewinn versprechenden Beteiligungen oder Geldanlagen.

„Rundum-sorglos-Paket“ für vegane Startups
Nicht nur deshalb kommen junge Unternehmen in Köln auch in diesem Jahr in den Genuss eines ganz besonderen Angebots: Das Rundum-Sorglos-Paket für Startups bietet jungen, innovativen Unternehmen eine kostengünstige Präsentationsfläche innerhalb der Start-up-Area. Das Angebot wird sehr gut angenommen und hat schon 2017 zahlreiche prominente Start-ups angezogen. So sind auch in 2018 wieder junge Unternehmen präsent, die beispielsweise durch das TV-Format "Höhle der Löwen" bekannt geworden sind wie Happy Cheeze, Heimatgut und Vepura.

Profiforum vegan stellt den Handel in den Fokus
Der Vormittag des ersten Messetages (02.11.2018) ist wieder den internationalen Fachbesuchern aus Handel, Gastronomie und Industrie vorbehalten. Das Team der Außer-Haus-Medien der dfv Mediengruppe (gv-praxis, food-service, FoodService Europe & Middle East) zeichnet erneut für das hochkarätige Konferenzprogramm des Profiforums Vegan verantwortlich. Nach Vegan-Coach Ingo Kokartis oder dem Vegan-Spitzenkoch Christian Weber erwarten die vegan interessierten Fachbesucher in diesem Jahr erneut zahlreiche renommierte Experten. Neben Referenten aus dem veganen Außer-Haus-Markt werden auf der veganfach 2018 verstärkt Profis aus dem Handel ihr Know-how an die Fachbesucher weitergeben.

Über die veganfach
Das Angebotsspektrum der veganfach umfasst das komplette Sortiment veganer Produkte – von Lebensmitteln und Getränken über Kosmetik, Mode und Einrichtung bis zu Küchengeräten, Haushaltswaren und veganen Dienstleistungen. Mit einem Besucherwachstum von über 50 Prozent und dicht umlagerten Ständen war die veganfach 2017 überaus erfolgreich. Ein hochkarätiges Event- und Vortragsprogramm macht einen Besuch der Messe für Fach- und Privatbesucher gleichermaßen lohnenswert.

Koelnmesse – Global Competence in Food and FoodTec:
Die Koelnmesse ist international führend in der Durchführung von Ernährungsmessen und Veranstaltungen zur Verarbeitung von Nahrungsmitteln und Getränken. Messen wie die Anuga, die ISM und die Anuga FoodTec sind als weltweite Leitmessen etabliert. Die Koelnmesse veranstaltet nicht nur in Köln, sondern auch in weiteren Wachstumsmärkten rund um die Welt, z. B. in Brasilien, China, Indien, Italien, Japan, Kolumbien, Thailand, den Vereinigten Staaten und den Vereinigten Arabischen Emiraten Foodmessen mit unterschiedlichen Schwerpunkten und Inhalten. Mit diesen globalen Aktivitäten bietet die Koelnmesse ihren Kunden maßgeschneiderte Events in unterschiedlichen Märkten, die ein nachhaltiges und internationales Business garantieren.

Weitere Infos: http://www.global-competence.net/food/

Die nächsten Veranstaltungen:
ANUTEC - International FoodTec India - , Mumbai 27.09. - 29.09.2018
Annapoorna - World of Food India - Internationale Fachmesse für Nahrungsmittel- und Getränkehandel, Catering und Retail, Mumbai 27.09. - 29.09.2018
yummex Middle East - The Event for Sweets & Snacks Professionals, Dubai 30.10. - 01.11.2018


Anmerkung für die Redaktion:

Fotomaterial der veganfach finden Sie in unserer Bilddatenbank im Internet unter
www.veganfach.de im Bereich „Presse“
Presseinformationen finden Sie unter www.veganfach.de/Presseinformation
Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.

Die veganfach bei Facebook:
https://www.facebook.com/veganfach

Ihr Kontakt bei Rückfragen:

Michael Steiner
Kommunikationsmanager
Koelnmesse GmbH
Messeplatz 1
50679 Köln
Deutschland
Telefon: +49 221 821-3094
Telefax: +49 221 821-3544
m.steiner@koelnmesse.de
www.koelnmesse.de

Sie erhalten diese Nachricht als Bezieher der Pressemitteilungen der Koelnmesse. Falls Sie auf unseren Service verzichten möchten, antworten Sie bitte auf diese Mail mit dem Betreff "unsubscribe".

Downloads:

veganfach: Der neue Treffpunkt für Einkäufer, Investoren und Food Scouts

Dateityp: pdf
Größe: 1877 KByte